KASTILIEN- LA MANCHA

Die autonome Gemeinde in Zentralspanien ermöglicht fernab der touristischen Küstenabschnitten eine ganz besondere Erholung. Außerhalb der urbanen Gebieten , inmitten von herrlicher Natur, kann man getrost die Seele baumeln lassen.

 
 
 

LAGE UND GEOGRAPHIE

Kastilien-La Mancha macht einen Großteil der Fläche der südlichen Iberischen Halbinsel aus.
Sie liegt in Zentralspanien und wird von den autonomen Gemeinden Extremadura, Kastilien- León, Madrid, Aragonien, Valencia, Murcia und Andalusien eingegrenzt.
Die geographische Beschaffenheit der Region ist sehr vielfältig, die Landschaft ist geprägt von zahlreichen großen und kleinen Flüssen, Sümpfen, ausgedehnte Ebenen und Mittelgebirgen.

PROVINZEN UND HAUPTSTADT

Kastilien-La Mancha wird in die Provinzen Albacete, Ciudad Real, Cuenca, Guadalajara und Toledo aufgesplittet. Die Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft ist Toledo. Toledo war bis 1560 sogar die Hauptstadt von Spanien, nur die massive Stadtmauer zeugt noch von dieser Zeit. Heutzutage ist sie eine Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Schon seit den Siebzigern gilt die Altstadt Toledos als Weltkulturerbe, weitere Sehenswürdigkeiten sind die mittelalterlichen jüdischen Synagogen und die Kathedrale Santa María.

KULTUR UND GESCHICHTE

Kastilien- La Mancha entstand aus der historischen Region Neukastilien zu der auch Madrid gehörte, selbst heute wird es noch oft als Neukastilien bezeichnet. Madrid wurde im Rahmen der Reform der spanischen Verwaltungsgliederung ausgegliedert und bildet seitdem eine eigene autonome Gemeinschaft.
Weltweite Bekanntheit erlangte Kastilien- La Mancha durch seinen Helden Don Quijote, dessen Abenteuer in der Stadt Ciudad Real spielen. Noch heute ist die Region für seine weißen Windmühlen bekannt, gegen die Don Quijote in dem Abenteuerbuch von Miguel de Cervantes kämpfte.
Eine weitere Berühmtheit, aus Toledo stammend, ist der Maler El Greco. In Toledo werden auch die geschätzten Schwerter von Toledo hergestellt, durch welche die lokale Stahlindustrie weltweit bekannt wurde. Bekannt für die Region ist auch der Wein und der Manchego-Käse. Als die Region La Mancha wird das windige Hochplateau der Provinz bezeichnet, dass sich landschaftlich und kulturell sehr von dem Rest der Gemeinschaft unterscheidet.

ANREISE

Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus in der Region Kastilien- La Mancha erreichen Sie am schnellsten mit dem Flugzeug. Ab dem Flughafen, empfiehlt es sich direkt einen Mietwagen zu nehmen um ohne weitere Umwege Ihr Feriendomizil zu erreichen. Eine Alternative zum Mietwagen ist, ab dem Ankunftsflughafen mit der spanischen Bahn (RENFE) zu fahren. Von Deutschland aus kann Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus natürlich auch mit dem eigenen Auto erreichet werden, sofern Sie genügend Zeit und Muse für die Hin- und Rückfahrt haben.

Anreise mit dem Flugzeug

  • Flughafen Madrid

Vom Flughafen aus haben sie die Möglichkeit entweder mit einem Mietauto oder mit dem Zug weiterzufahren.


Weiter mit dem Auto:


Die Autovermietung Atesa, AVIS, Hertz, Europcar und Sol-mar sind je nachdem für welchen Flughafen Sie sich entscheiden, auf dem Gelände vertreten.

Weiter mit der Bahn:

RENFE (Spanische Bahn)
Das nationale Netz der spanischen Eisenbahnen (Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles) bietet Ihnen die Möglichkeiten die Städte zu erreichen. Die Züge verkehren mehrmals am Tag. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.renfe.es/
Deutsche Bahn
www.deutschebahn.de