GALICIEN

Der westlichste Zipfel Spaniens erlangte weltweite Berühmtheit, dank einer kleinen Legende und vielen Gläubigern die alljährlich in die Hauptstadt Galiciens, Santiago de Compostela pilgern.

 
 
 

LAGE UND GEOGRAPHIE

Galicien liegt im Nordenwesten Spaniens mit einer Grenze zu Portugal im Süden und im Osten zu Asturien und Kastilien- Léon. Die westliche Begrenzung der autonomen Gemeinde bilden der Atlantische Ozean und die Nördliche das kantabrische Meer.

Typisch für Galicien sind die Massive die, die Region von dem Rest Spaniens trennen. Der größte Teil der Bergketten liegt über 400 m und der höchste Berg misst über 2.000 m.
Mit knapp 1.700 km Küstenlinie besitzt Galicien ungefähr ein Drittel der spanischen Küsten.

Neben viel Küste ist Galicien in Spanien auch für seine zahlreichen Flüsse bekannt, welche sich durch das ganze Land, von den Bergen im Innland bis zur Küste, schlängeln.
In der Küstengegend bilden die Flüsse, die für Galicien typischen, Rias. Geographische Merkmale der Rias sind mit denen von Fjorden vergleichbar, nur haben diese einen anderen Ursprung.

PROVINZEN UND HAUPTSTADT

Sie gliedert sich in die vier Provinzen A Coruña, Lugo, ourense und Pontevedra.
Die Hauptstadt von Galicien ist Santiago de Compostela, welche durch Ihre Namen als Pilgerstadt weltweit bekannt ist.

KULTUR UND GESCHICHTE

Sie gliedert sich in die vier Provinzen A Coruña, Lugo, ourense und Pontevedra.
Die Hauptstadt von Galicien ist Santiago de Compostela, welche durch Ihre Namen als Pilgerstadt weltweit bekannt ist.
Kultur und Geschichte
Die Pilgerstadt Santiago de Compostela entstand durch die Legende die über den heiligen Jakob erzählt wurde.
Der heilige Jakob, der aus Palästina kam, Missionsarbeit leistete und dessen Gebeine in der heutigen Pilgerstadt gefunden wurden. Seit der Ausgrabung einer Grabstätte, die dem Heiligen zugeordnet wurde, strömen immer mehr Menschen nach Santiago um sich von Ihren Sünden zu befreien und um Hilfe zu bitten.
Durch diesen Ansturm entwickelten sich der heutige Camino de Santiago, der Camino frances, der Jakobsweg und der Sternenweg, die über verschiedene Routen ans Ziel führen

ANREISE

Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus in Galicien erreichen Sie am schnellsten mit dem Flugzeug. Ab dem Flughafen, empfiehlt es sich direkt einen Mietwagen zu nehmen um ohne weitere Umwege Ihr Feriendomizil zu erreichen. Eine Alternative zum Mietwagen ist, ab dem Ankunftsflughafen mit der spanischen Bahn (RENFE) zu fahren. Von Deutschland aus kann Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus natürlich auch mit dem eigenen Auto erreichet werden, sofern Sie genügend Zeit und Muse für die Hin- und Rückfahrt haben.

Anreise mit dem Flugzeug

  • Flughafen Santiago
  • Flughafen Vigo

Auf der Internetseite Skyscanner können Sie sich über Flüge in die Region informieren.

Von den Flughäfen aus haben sie die Möglichkeit entweder mit einem Mietauto oder mit dem Zug weiterzufahren.


Weiter mit dem Auto:


Die Autovermietungen Atesa, AVIS, Europcar und Herzt sind auf dem Gelände des Flughafens Santiago vertreten und Atesa, AVIS, Europcar und Solmar auf dem Flughafen Vigo.

Weiter mit der Bahn:

RENFE (Spanische Bahn)
Das nationale Netz der spanischen Eisenbahnen (Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles) bietet Ihnen die Möglichkeiten die Städte zu erreichen. Die Züge verkehren mehrmals am Tag. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.renfe.es/
Deutsche Bahn
www.deutschebahn.de